Website LogoSpeicherkarten.guru
ein redaktionelles Angebot von ValueTech.de

Panasonic Lumix GH6

Die Panasonic Lumix GH6 tritt die Nachfolge der GH5 an, die 2017 echte Akzente im Bereich Foto-Video-Hybridkameras setzen konnte. So brachte der Vorgänger erstmals 4K-Video mit 60 Bilder/s in günstige Konsumentenkameras und das quasi-exklusiv für viele Jahre. Entsprechend große Fußstapfen galt es zu füllen.

Der runderneuerte Bildprozessor bringt, neben der besseren Color-Science, vor allem mehr Rechengeschwindigkeit mit. Musste man sich bei der Lumix GH5 in 4K-Auflösung etwa noch für 50/60 Bilder/s oder 10 bit Farbtiefe entscheiden, ermöglicht die Lumix GH6 gleich das hochwertigere 4:2:2 10 bit oder optional 120 Bilder/s in 4K- respektive 60 Bilder/s in 5.7K-Auflösung (je 4:2:0 10 bit). Für Zeitlupen können Full-HD-Videos mit bis zu 300 Bilder/s aufgenommen werden, ebenfalls mit 10 bit Farbtiefe.

Daneben gibt es viele Detailverbesserungen wie ein dediziertes Audio-Menü samt zugehöriger Taste, ein Tally-Light oder die Option, die diversen Video-Codec-Auflösung-Framerate-Kombinationen zu filtern. Für Foto und Video von Interesse: Der Bildstabilisator kann im Dual-I.S.-Modus nun bis zu 7,5 EV nach CIPA-Standard kompensieren.

Welche Speicherkarten für die Lumix GH6?

Wie bereits die erste Generation besitzt auch die Panasonic Lumix GH6 zwei Speicherkartenfächer. Nun jedoch je einen für SD- sowie CFexpress-Speicherkarten, wobei letztere für Videoaufnahmen das Mittel der Wahl sind: Bitraten von über 600 Mbit/s sind nur mit CFexpress-Speicherkarten möglich. Dazu gehören etwa Zeitlupen-Aufnahmen mit 240 Bilder/s in All-Intra-Codierung sowie alle 5.7K-Formate in Apple ProRes 422 (HQ).

Für die Zukunft hat Panasonic bereits ein Firmware-Update angekündigt, das den USB-C-Anschluss zur Aufnahme auf USB-C-SSDs freischalten wird, die ein deutlich besseres Preis/Leitungs-Verhältnis bieten.

Im Falle von Serienbildaufnahmen sind mit der Panasonic Lumix GH6 üppige 75 Bilder/s in vollen Qualitätseinstellungen (RAW) möglich, dann jedoch auf 200 Bilder respektive knapp unter drei Sekunden sowie Single-Autofokus (AF-S) limitiert. Mit Autofokusnachführung sind acht Bilder/s möglich. Egal in welchen Einstellungen: Geschwindigkeitsrekorde, wie zuletzt beispielsweise die Nikon Z 9 mit etwa 1 GiB/s effektiver Schreibrate, erreicht die Panasonic Lumix GH6 nicht. Bei etwa 250 MiB/s limitiert der CFexpress-Controller.

 

View this page in English 日本語