Website LogoSpeicherkarten-Guru
ein redaktionelles Angebot von ValueTech.de

Nikon Z7

Die Nikon Z7 wurde, zusammen mit dem kleineren Schwestermodell Z6, im August 2018 vorgestellt und ist die erste Vollformat-DSLM-Kamera von Nikon. Mit der Profi-DSLR Nikon D850 teilt sich die spiegellose Kamera unter anderem einen 45-Megapixel-Sensor sowie 4K-Video und kombiniert dies mit dem schnellen EXPEED 6 Bildprozessor.

Leider unterstützt die Nikon Z7 ausschließlich Speicherkarten, die genau so teuer wie schnell sind: XQD 2.0. Während die besten Vertreter dieser Klasse das Portemonnaie ähnlich stark erleichtern wie die schnellsten SD- (UHS-II) oder CompactFlash-Speicherkarten, sind gute Mittelklassemodelle Mangelware und mindestens doppelt so teuer wie vergleichbare SD-Karten.

In unseren Tests haben die meisten CFexpress-Speicherkarten langsamere Schreibgeschwindigkeiten erzielt als XQD-2.0-Speicherkarten. Da CFexpress-Speicherkarten als XQD-Nachfolger prinzipiell zukunftssicherer erscheinen und auch im Nachfolger Nikon Z7 II schneller arbeiten, würden wir dennoch zu CFexpress-Karten raten. Auch bei der Suche nach hohen Kapazitäten von über 256 GB wird man praktisch nur noch bei CFexpress-Speicherkarten fündig.

Hinweis: Für die Unterstützung von CFexpress-Speicherkarten im XQD-Fach der Nikon Z7 ist die Firmware-Version 2.2 oder höher notwendig. Firmware-Updates auf Kameras mit Firmware 2.1 oder früher können nur mit XQD-Speicherkarten aufgespielt werden.


 

View this page in English 日本語