Website LogoSpeicherkarten-Guru
ein redaktionelles Angebot von ValueTech.de

Fujifilm X-T4

Die Fujifilm X-T4 setzt, wie der Vorgänger X-T3, weiter auf den bekannten 26-Megapixel-Sensor im X-Trans-Design und APS-C-Format. Neu sind unter anderem ein integrierter Bildstabilisator, höher aufgelöstes und nun auch dreh- und schwenkbares Display, größerer Akku und Full-HD-Zeitlupen mit bis zu 240 Bilder/s!

Serienbildaufnahmen fertigt die X-T4 mit bis zu 30 Bilder/s an. Um die Daten schnell abzuspeichern, empfehlen sich SDXC-Speicherkarten mit UHS-II-Schnittstelle und einer Geschwindigkeitsklasse von U3/V30 oder höher. Zwar funktionieren auch UHS-I- und ältere SD-Karten problemlos, vor allem bei Serienbildaufnahmen werden diese jedoch schnell zum Flaschenhals.

Die X-T4 bietet zwei SD-Speicherkarten-Fächer an der rechten Seite, beide unterstützen das schnelle UHS-II-Protokoll. Sollen zwei Karten zeitgleich als Back-Up genutzt werden, raten wir zu identischen Modellen.


 

View this page in English 日本語